TEACH & TRAIN

Präsentieren bedeutet, mit Menschen zu sprechen.

Kategorie: link love

Easy does it

BBC-EU-Referendum.png

Via Twitter & http://spatial.ly

Schönes Beispiel dafür, wie man auch einfache Dinge kompliziert darstellen kann.

In den 90er sagten wir zu so etwas nur leise seufzend: 3D – oh weh. Allerdings hatten wir so etwas in den 90ern noch nicht. Der Seufzer gilt aber auch heute noch. Flat design for the win, wenn es um Diagramme geht. Wir hatten in den 90ern (manches hatten wir ja doch) eine Formel für die Unverständlichkeit einer Folie, die auf der Menge der verwendeten Tinte pro Inofeinheit basierte. Sie erinnern sich vielleicht dunkel: wir spuckten damals noch Tintenfolien für Overheadprojektoren aus. Die Formel habe ich vergessen. Worum es ging nicht: Reduce to the fucking max. 

Lassen Sie 3D-Türme wachsen, wenn Sie für Game of Thrones den Vorspann gestalten. Sonst. Eher. Nicht.

Finding Story

How to write emotionally dynamic scripts. Accompanying article with the main take-aways of the video at nofilmschool.com.

Related post from 2012: The 22 Rules of Pixar’s Storytelling.

Duarte revisited

Duartes 2014er Slidedocs ist immer noch ein schöner, schneller Einstieg ins Gestalten von Dokumenten. Man kann/darf/soll das nicht 1:1 auf Folien übertragen, weil es sich hier um ein Hybridformat handelt (zwischen Vortragsfolien und Dokument), aber für unsere akademischen Dokumentationen oder auch den Gründer-Businessplan steckt da viel Gutes drin. Vor allem für jene, die nicht Grafik oder Editorial Design studieren.

Hier als Beispiel Slide 103:

NancyDuarteSlidedocSlide103.png

Licht und Schatten

Immer wenn einer meiner Lichtdesigner sagt: »Ich will euch mit Licht verzaubern«, weil wir so viel über Magie und Zauber gesprochen haben, aber dann genau das nicht schafft, zeige ich etwas von rAndom International. Damals auf der SEE 2010 in Wiesbaden, im Zeichen des Vulkans, nach teils drögen Folien und knisternden Teleschaltungen (der Vulkan!), war Hannes Koch (ein auf den ersten Blick junger Hamburger Schnösel) derjenige, der uns alle verzauberte. Mit Licht und Schatten und lebenden Spiegeln und tanzenden Körpern und Musik von Max Richter. – Zauber ist nichts, worüber Sie reden können. Zaubern müssen Sie selbst.

Body Talk revisited

Unfortunately the science claim made by Amy Cuddy and her team that power posing leads to actual hormonal changes on a neuroendocrine level seems to have been overreaching. Just when we thought we had seen the light. This does not mean that your body is not a wonderful ressource. Giving yourself enough space, learning how to be comfortable inside your skin, learning about voice and breathing and posture and control and letting go will always be helpful. Everything is connected, when it comes to public speaking.

In a way I am relieved, even though the study will continue to be passed around as rock hard facts. But science needs to be like that: If we cannot reproduce certain results, if there is a possible flaw in a study, we must at least consider changing our views and try again. That is the real power posing, I find. Being open for discussions.

Related Link: Original post, the famous TED video and my comments on Cuddy as a speaker: https://teachandtrain.de/2012/10/19/body-talk