TEACH & TRAIN

Präsentieren bedeutet, mit Menschen zu sprechen.

Category: analog

Postcards for a rainy day

TAT-CARDS-LOVE.JPG

So einfach ist jetzt alles. Wenn der Strom ausfällt, oder das Leben, spielen wir Karten statt Folien. Die Regeln sind dieselben: Eine Folie, eine Idee. Nicht jede Idee braucht eine Folie. Deshalb habe ich dafür auch zwei Karten gemacht. – Damit sind es jetzt 65 Karten. Eigentlich bräuchte ich nur die eine, die unten rechts gelb hervorlugt: Wir wollen uns doch nur verlieben!

25 years & 50 postcards

IMG_8587.JPG

Es geht darum, die Sache auf den Punkt zu bringen, sage ich immer. Also habe ich genau das für mich und mein Thema auch getan. 50 Präsentationssätze aus 25 Jahren. Moo war dabei ein ganz ausgezeichneter Partner, auch wenn ich regelmäßig an der Suche auf ihrer Website vezweifle. Aber die Farben sind satt und fett und die Qualität ganz wunderbar. So kann ich auch ohne Strom arbeiten.

Available light

3-Recently Updated70.JPG

Ich weiß vorher nie genau, was Sie sagen werden. Ich weiß nur, dass Sie etwas sagen werden, wenn ich Sie bitte, den grauen müden Klotz da vor sich gegen das Fenster zu halten.

Manche sagen: Ah! oder Oh! – Manche sagen auch: Toll. – Manche sagen wie cool oder wie schön. Manche auch einfach nur Ach! – Manche lächeln nur. Schönes macht uns ja schnell stumm. Es ist wie mit einem Feuerwerk (so habe ich es in Mary Poppins gelernt): Man kann eigentlich nur Ah! und Oh! sagen, wenn Lichtsterne auf einen herabregnen.

Es gab bisher noch niemanden, der nicht auf die Lichtadern reagiert hätte. Bei dem sich nicht etwas bewegt hätte im Gesicht oder den Händen.

Ich weiß auch immer schon vorher, was Sie sagen, wenn ich nur ein Stück Lichtbeton im Seminar herumgebe: Zeig mal! Lass mich auch mal!

Spielkind Mensch.

Und dann kommen die Fragen: Was ist das? Wie geht das? Was kostet es?

Genau so ist guter Vortrag. Hochgradig ansteckend. Lass mich auch mal! Er macht uns neugierig. Und kinderwach und hell und froh. Ein guter Vortrag ist immer Licht. Und immer auch ein klein wenig Ah! und Oh!

Cool iris

1-2016-04-20-Business Modelling.jpgWährend ich auf der einen Seite alles entdrahte, entkabele und verhighteche, wird es auf der anderen immer haptischer. Guter Mix. Einziger Mix. – Blaue Redebälle für die Gründerlinge, blaue Zuhörsteine für mich. – Geht auch rot? Rot ist so viel billiger als Blau. – Nein. – Rote Antistressbälle machen per se alles falsch. Es gilt, die nervöse Flatterenergie da vorne zu verwandeln in kühle Spannung. Wolframblau. Bogenschützenblau. – Blau flirrt das Schilf. Eisvogelblau.

Daenerys, my dear #2

2-IMG_3980
Mein Lieblings-Ressourcensatz aus dem Coaching (siehe Novemberposting) endlich mit Bild. – Danke, Noun Project. Danke, Küchentisch.