Mission Blue Dot, or how to fall in love

by anketroeder


Wie man einen Vorträg hält, in den sich ein ganzer Saal verliebt?

Ganz einfach. Man fliegt durchs All und twittert darüber in zwei Sprachen und teilt Bilder und zeigt uns hier unten, wie schön wir es haben.

Beim Vortrag beginnt man mit einer Videosequenz, die alle noch mal emotional ins selbe Boot holt. Wow. So grandios schön kann Wissenschaft und Technik sein. Dann kommt man im Astronautenblaumann auf die Bühne und erzählt, wie es war.

Das ist alles. That is all.

Man hat den Vortrag ja eigentlich schon gehalten, bevor es los geht. Die, die hier sind, waren ja schon dabei. Auf Twitter.

Man hat die Herzen aller in diesem Saal ja schon gewonnen, bevor man nur ein einziges Wort sagt.

Weil alle schon verliebt sind. Sonst wären sie ja nicht hier.

Und ab da ist nichts anderes mehr wichtig. Man wünscht sich nichts anderes. Als es ein bisschen anfassen zu können: Den Mut, die Schönheit, das Abenteuer, den Helden, das All, das Blau.

Mission accomplished.

Da kann alles noch so hoch-gehypte Marketing-Storytelling einpacken. Das hier ist eine Bilderbuchabenteuerreise.

Picture book perfect.

(Man könnte, wenn man wollte, sicher. Kann man immer: Statt man ich oder wir sagen. Manchmal etwas langsamer sprechen. Aber das war es auch schon. Und wen kümmert das wirklich?)