In your eyes

by anketroeder

Image

Es ist immer gut, wenn einer mitschreibt. Weil man dann sieht, was falsch angekommen ist, oder auch gar nicht. Es ist noch besser, wenn eine mitzeichnet. Visual Notetaking ist in, hipp und trendet, man selber kommt nur nie dazu. Schön, wenn dann die Zielgruppe für einen. Wenn man Glück hat, endet man als kluge Eule (mit Frisur), die zeigt, wo die falsche Seite einer Flipchart ist.

Alle eingebauten Störungen werden erkannt, nichteingebaute auch (»Das Papier ist  knittrig!«), die didaktische Treppe, die  Experten gerne gipfelstürmend erklimmen, während  wir Nichtexperten  unten noch über Proviant und Richtung und Überhaupt nachdenken, ist auch erfasst. In Farbe.

Es gibt wenig, was einem bei einem Vortrag mehr hilft, als Ihre Sicht der Dinge. In Farbe.

Image

Schön auch, wenn die Kernbotschaft der Einheit Kommunikativer Lärm verstanden wurde. KEIN ZU!  Genau darum gehts. Nicht zu laut, nicht zu leise, nicht zu konfus, nicht zu monoton, nicht zu whatever.

Denn ich kann Sie nun mal weder vor- noch zurückspulen. Ich kann Sie höchstens als komischen Vogel festhalten.

Danke an: Annika P., HAWK, Fakultät Gestaltung.