Body Talk revisited

29 Jan

Unfortunately the science claim by Amy Cuddy and her team that power posing leads to actual changes on a hormonal and neuroendocrine level seems to have been overreaching a bit. This does not mean that your body is not a wonderful ressource. Giving yourself enough space, learning how to be comfortable inside your skin, learning about voice and breathing and control and letting go will always be helpful.

In a way I am relieved, even though the study will continue to be passed around as rock hard facts. But science needs to be like that: If we cannot reproduce certain results, if there is a possible flaw in a study, we must at least consider changing our views and try again. That is the real power posing, I find. Being open for discussions.

Related Link: Original post, the famous TED video and my comments on Cuddy as a speaker: http://teachandtrain.de/2012/10/19/body-talk

 

#BoschUniHackathon – Das Video

3 Dec

Das Kurz-Video zum ‪#‎BoschUniHackathon‬ ist endlich online. Danke, Teams. Danke, Orga. – Mein ganz persönlicher T1-Weihnachtswunsch: Als nächstes einen Health Hackathon unterstützen zu dürfen.

Kollege Brand Academy Hamburg: 1:15. Burger Delivery: 1:31. HAWK-Team-Kollegin: 1:44ff. Ich 1:54/55 und immer mal silber-verrauscht im Hintergrund. David, der Publikumspräsentationsliebling 2:04. Miss Sara Dynamic VR & Vegetarian HH 2:09. Unsere beiden HAWK-Teams 2:17ff. – Bosch SoftTec Members und Jaguare: überall dazwischen. #thx

Affinity, my love

30 Nov

Screen Shot 2015-11-30 at 20.03.15.png

Vide2Brain-Tutorial für den neuen Affinity Designer for Mac von Deutschlands Illustrator-Queen Monika Gause. Nur 29,90.

Leaving Adobe has never been easier.

Tutorial: https://www.video2brain.com/de/videotraining/affinity-designer-der-schnelle-einstieg

It’s all about the bass

24 Nov

Animiertes Verge-Video: Wie und warum wir auf Bass und Rhythmus reagieren.

 

Vielleicht etwas zu schnell getaktet, die gepresste Stimme ist anstrengend.

Geben Sie Ihren Vorträgen Rhythmus und Klang. Nicht zu hoch, nicht zu schnell, nicht zu anstrengend, nicht zu gestresst.

Meine Atemlosigkeit macht Sie müde, Ihr Herzschlag wird meiner.

Drop the beat!

Aber halten Sie uns wach!

Daenerys, my dear

21 Nov

IMG_2756.JPG»Holt die Drachen!« ist derzeit mein Coachingsatz Nummer eins. Alternativ geht auch: »Besorgt mir ein Schiff!« Aber Drachen sind besser. Ab Sätzen wie diesen macht Ihr Körper alles richtig. Ab Sätzen wie diesen muss man über Hände nicht weiter nachdenken, denn Sätze wie diese brauchen keine. Sätze wie diese brauchen nur eins: Stimme und Haltung … Man könnte natürlich auch sagen: »Könnte vielleicht mal irgendwer die Drachen holen, aber bitte nur, wenn es keine Umstände macht und nicht irgendwie als genderunfreundlich interpretiert werden könnte, von wem auch immer, ja, ihr Lieben?« Auch dann macht ihr Körper (eigentlich) alles richtig, denn er wird sich winden und im Wind schwanken, weil man solche Sätze ohne jede Ansage nur so abbilden kann. Windelwatteweich. Bloß nichts falsch machen. Mit kleinen, luftmaschenhäkelnden Händchen. Königinnen aber häkeln nicht! Nicht in Game of Thrones! Gucken Sie also Game of Thrones, wenn Sie wirklich nicht wissen, wohin mit Ihren Händen. – Spielt Ihr Körper nicht mit, stimmt was nicht mit Ihrem Text. Oder Ihrer Einstellung. Wenn Sie ganz dicht an Ihrem eigentlichen Ich sind, Ihrer Kernbotschaft, dann kommt der Rest von ganz alleine.